APERITIF, CHAMPAGNER, CREMANT, PROSECCO, SEKT und SPIRITUOSEN…

Aperitif

Gerade ins Sortiment aufgenommen – Vermouth! Was für ein toller Starter im Sommer. Bianco und Rosso, z.B. aus dem Hause Bordiga, mit allem was die Kräuterwelt im Norden Italiens zu bieten hat. Mit dem ursprünglichen, über 100 Jahre alten Herstellungsverfahren lässt sich eine unglaubliche Vielfalt von Aromen erleben, verschiedene handgepflückte Kräuter machen den Bianco so geschmacksintensiv. Sehr harmonisch, mild und auch zum Mixen bestens geeignet.

Wie wäre es mit „Bella Rosa“?

4 cl Thompson’s bordelais grape Gin
2 cl Bordiga Vermouth Bianco
1 Kugel Himbeereis
2 cl Limettensaft

Von Sekt bis Champagner

Die Reihenfolge der Aufzählung soll keine Wertung bedeuten – wir verstehen es so, dass jede Art seine Berechtigung hat und dieses durch seinen ganz eigenen Charakter darstellt.

Das feine Mousseux eines Champagners wird vor allem durch die langjährige Lagerung auf der Hefe in der Flasche erzielt – für viele Freunde macht vor allem die Feinperligkeit den Reiz aus. Die Cremants von der Loire sind häufig trocken ausgebaut, überzeugen durch ihren charakteristischen Geschmack. Unser Prosecco aus dem Friaul verführt durch seine fruchtige, finessenreiche Note. Besonders freuen wir uns, den Sekt „Dosage Zero“ vom Weingut Manz aus Rheinhessen gefunden zu haben. Ein Winzersekt, der 42 Monate reifen darf – dieser steht für sich und wer den einmal genossen hat, will ihn immer wieder.

Weinhaus-alte-Muehle_0120

Brände und Tresterschnaps

Der Digestif – ein riesiges Themengebiet, dem wir „nur“ mit einem kleinen Sortiment begegnen – dafür nicht minder spannend.

Aktuell haben wir für Sie Brände aus dem Pfälzer Haus Lidy vor Ort. Neben dem Klassiker Williams Birne lassen sich der Quitten- und der Marillenbrand ebenso wie die Kirsche entdecken. Der milde Apfelbrand – vier Jahre im Holzfass gereift hat er eine tolle Farbe angenommen.

Dazu finden Sie u.a. Grappa aus dem Trester der Barbera- und der Nebbiolo-Traube, letzterer bis zu 12 Monate im Holzfass gelagert, von der alteingesessenen piemonteser Brennerei Berta.