Frankreich

Frankreich

Der Versuch, die aus unserer Sicht wichtigen Regionen mit ihren typischen Spezialitäten zu präsentieren, ist noch immer nicht abgeschlossen. Sollte es uns jemals gelingen, geben wir Bescheid. Wir haben tolle Tropfen an der Loire entdeckt, obgleich uns noch passende Weine aus Saumur und Bourgeuil fehlen, ebenso aus dem Anjou. Dafür begeistern uns der angrenzende Touraine sowie der südlichere Sancerre. Das Burgund durfte mit seinen großartigen Chablis, Chablis 1er Cru und dem typischen Chardonnay sowie Pinot Noir ebenso wenig fehlen wie Vertreter der Cotes du Rhone. Die Provence mit interessanten Weinen z.B. vom Mont Ventoux ist ebenso präsent, der Süden Frankreichs an der Mittelmeerseite hat so viel zu bieten. Kennen Sie Weine aus „Faugères“? Oder charmante regionstypische Reben aus der Gascogne? Dazu vollmundige Rote aus einem der vier aktuell spannendsten Weinbaugebiete der Welt – so die Fachpresse.

Apassimento aus Frankreich? Wo gibt´s denn sowas? Das eigentlich italienische Verfahren wird jetzt erstmalig im Süden Frankreichs ausgebaut und bringt wunderweiche aromatische Rote mit angenehmster Fruchtsüße hervor. Außerdem kommt unser Hauswein im Weinhaus von hier: im Languedoc gedeihen die Reben des ehemals als Schäferei genutzten Weingutes „La Grange„. Die Classique-Linie in weiß, rosé und rot mit der Aphrodite auf dem Etikett funktioniert auf jeder Party. Absolut zugängliche Tropfen aus typisch französischen Trauben machen einfach Spaß. Der Chardonnay aus der Linie „Terroir“ aus südlicher Sonne ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Les Castalides setzt noch einen oben drauf. Les Castalides sind die Wassernymphen, die dem Gut immer genügend Bewässerung zusichern – für die Schafe war das früher schon überaus wichtig.

Bordeaux

Weine aus dieser Gegend genießen Weltruhm – auch wenn es differenzierte Betrachtungen zu Güte und Preis geben mag. Nichts desto trotz schenken wir diesem Anbaugebiet ebenfalls Beachtung. Die Vielfalt, die diese zum Teil hochdekorierten Lagen hervorbringen, macht es aus unserer Sicht so interessant. Aktuelle Favoriten stellen die St.-Emilion und Graves-Cuvées zu angebrachten Preisen dar.

Wir halten sowohl den charmanten „Einsteiger“ sowie große Gewächse älterer Jahrgänge für Sie bereit.